Suche
  • ulrike

Dezember 2016


Heute fegt ein sehr kalter Wind über den Campingplatz, es rappelt und scheppert überall. Dieter ist schon sehr früh in der Physioabteilung gewesen um einen Behandlungstermin zu vereinbaren und hat danach auf dem Rückweg Brötchen für unser Frühstück mitgebracht. Wir haben heute etwas später gefrühstückt, wir sind noch immer satt von gestern Abend.

Dieter hat um 13.20 Uhr einen Termin bekommen und in dieser Zeit habe ich eine Maschine Wäsche gewaschen und getrocknet. Es ist Rauhnacht in Bad Birnbach, ein Spektakel welches wir nicht verpassen wollen.

Diese Rittersleut haben Glühwein und Punsch verkauft.

Pünktlich um 18 Uhr waren wir in der Hofmark in Bad Birnbach und haben gespannt auf das gewartet was da kommen mag.

Diese Musiker haben uns mit Blasmusik die Zeit vertrieben.

Als erstes hatten die Falkner mit den Eulen ihren Auftritt.

Sie hatten einen Turmfalken, eine Schleiereule, einen sibirischen Uhu und der "absolute Star" in der Gruppe einen Walduhu mitgebracht.

Er war der Star des Abend´s. Es wurde uns erklärt dass dieses Tier 3 1/2 Kg wiegt und eine Flügelspannweite von 1,80 meter hat und wir wissen nun dass diese Tiere bis 25 Jahre alt werden können.

Der Turmfalke hat diesen Platz vorgezogen, er hatte von dort einen besseren Überblick.

Nachdem die Falkner alle Fragen der Leute geduldig beantwortet hatten ging es auch schon mit lautem Getöse weiter. Von oben kamen furchteinflößende Trommelgeräusche und viele dunkle Gestalten schlichen durch die Gasse.

Und dann ging es los - die Geisteraustreibung

Mit lauten Trommelschlägen gab es eine Geisterbeschwörung

Angsteinflössende Gestalten

Die Rauhnacht findet in den zwölf Nächten zwischen dem 25.12. und dem 06.01. statt und ist ein ganz alter Brauch, der dazu diente, dass man Böses fern halten und die Geister vertreiben wollte.

Die Gestalten verbreiten eine Angstfüllende Stimmung, der viele Kinder nicht gewachsen sind, das hat man an verschiedenen Stellen gehört.

Nach dieser Vorstellung waren wir sehr durchgefroren und haben den Rückweg angetreten.

Im Roßstall gibt es auch noch ein Konzert mit dem Gospelchor Lengham und das hören wir uns an.

Ein wunderbares Konzert in einem vollbesetzten Roßstall. So klang der Abend mit guter Musik in guter Gesellschaft mit einem Bier aus.


26 Ansichten