Suche
  • ulrike

Januar 2017


Wir haben nach dem Frühstück alles zusammen gepackt und uns von unseren Nachbarn Marianne und deren Mann Dieter verabschiedet.

Mein Dieter hat mit Frau Sigl, der Chefin vom Kurcamping Arterhof abgerechnet, sein Rezept noch in die Physio Abteilung gebracht und dann ging es los.

Die Fahrt via München, Lindau, Bregenz verlief ohne Zwischenfälle, es kam sogar ab und zu die Sonne zum Vorschein.

In St. Margareten haben wir am Schweizer Zoll einen Stopp eingelegt, um die Schwerlastabgabe für das Wohnmobil und eine Mautplakette für den Hänger zu kaufen, auch das ging ohne Probleme.

Endlich darf das Wohnmobil auch auf Schweizer Strassen unterwegs sein, jetzt hat alles seine Ordnung. Bei St. Gallen hat es dann angefangen zu schneien und die Situation auf den Strassen wurde immer gefährlicher.

Wir haben es gerade noch so nach Waldshut geschafft, mussten aber auf der Strasse stehen bleiben weil es zum Stellplatz kein durch kommen mehr gab. Da kann man nichts machen, wir mussten abwarten wie sich das Wetter weiter entwickelt. Da das Restaurant Rheinblick geschlossen ist, haben wir niemandem den Weg versperrt und konnten beruhigt schlafen gehen. Lärm gab es nicht und so haben wir eine ruhige Nacht verbracht.


21 Ansichten