Suche
  • ulrike

April 2017


Den Vormittag haben wir einfach so verbummelt. Nachdem geklärt war, dass wir vor dem Spätnachmittag nicht dran kommen, haben wir beschlossen, nach Speyer zu fahren. Wir sind erstaunt wie viele Wohnmobile bei C. Stäbler in die Werkstatt wollen. Es sind immer zwischen 10 und 12 Mobile am Hof und das ist nicht verwunderlich. Carsten Stäbler und seine Mitarbeiter machen einen tollen Job.

Die Stadt Speyer ist eine der ältesten Städte Deutschlands und bekannt durch seinen Marien und Kaiserdom.

Der Dom ist die weltweit grösste noch erhaltene romanische Kirche und gehört seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe. Eingeweiht wurde der Dom im

Jahre 1061.

Aussenansicht

Eingangstüre

Innenraum

Marienbild am Palmsonntag

Taufbecken

Zum Gedenken

Der ölberg

Maximilianstrasse in Richtung Dom.

Hier haben wir in einem Eiscafe eine Pause eingelegt.

Während wir das Eis genossen haben, zog ein Gewitter auf. Ein paar wenige Regentropfen, ein kurzer Sturm und alles war wieder vorbei.

Wir haben unseren Spaziergang fortgesetzt und sind am Stadthaus vorbei gekommen. Das Stadthaus wurde im Jahre 1903 erbaut.

Historische Eingangtüre

Die Dreifaltigkeitskirche ist eine spätbarocke evangelische Kirche. Der Bau wurde im Jahre 1701 begonnen und im Jahr 1717 vollendet.

Das spätbarocke Rathaus wurde in den Jahren von 1712 bis 1726 erbaut.

Der Altpörtel, der im Mittelalter das westliche Haupttor der Stadt darstellte. Der untere Teil des Tores wurde zwischen 1230 und 1250 erbaut. Das obere Geschoss zwischen den Jahren 1512 bis 1514.

Ein Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela

Als wir wieder zurück bei C. Stäbler am Hof waren, war unser Fahrzeug fertig. Es war alles in Ordnung und es musste nichts weiter gemacht werden. Wir durften das Wohnmobil noch einmal wiegen, um zu prüfen, ob unsere eigene Waage richtig funktioniert. Wir haben festgestellt dass wir uns auf unsere Waage verlassen können.


22 Ansichten