Suche
  • ulrike

Mai 2017


Wir haben gut geschlafen und das Frühstück am Morgen war auch sehr gut.

Wir haben beschlossen dass wir weiter an der Weser entlang fahren. Teile der Fahrstrecke ist ausserdem die Deutsche Märchenstrasse und wir durchfahren den Reinhardswald.

Die Schifffahrt auf der Weser ist voll im Gang

wir fahren durch schöne Landschaften

Natur pur im Reinhardswald

Die deutsche Märchenstrasse zu Ehren der Gebrüder Grimm ist ca. 600 Kilometer lang und führt von der Brüder-Grimm Stadt Hanau bis nach Bremerhaven zum Klabautermann.

Der Sababurg im Reinhardswald haben wir einen Besuch abgestattet. Leider war alles geschlossen. Die Burg wird auch als Dornröschenschloss bezeichnet.

Gedenkstein von Kurfürst Wilhelm II aus dem Jahre 1827. Neben der Burg gibt es einen Tierpark der ein Wolfsrudel beheimatet.

Hier sind wir auch der Gänseliesel begegnet

Von da haben wir einen Abstecher nach Hofgeismar gemacht.

Der Gesundbrunnen in Hofgeismar

Von hier ging es weiter nach Hannoversch Münden, wo wir noch einmal übernachten wollen.

Am Ortseingang werden wir begrüsst von Dr. Eisenbart, der hier verstorben ist.

Johann Andreas Eisenbarth geboren am 27. März 1663 in Oberviechtachund gestorben am 11. November 1727 in Hannoversch Münden.

Im Schlosshotel haben wir eine Unterkunft gefunden.

Nach dem einchecken im Hotel haben wir einen grossen Spaziergang durch die historische Fachwerkstadt gemacht. Hann. Münden ist eine der schönsten Fachwerkstädten überhaupt.

Hier stand das Sterbehaus von Doktor Eisenbart, es wurde 1895 abgerissen und zur Erinnerung wurde am neuen Haus diese Statue aufgestellt.


32 Ansichten