Suche
  • ulrike

Mai 2017


Nach dem Frühstück sind wir zum Zusammenfluss der Fulda und Werra gefahren.

Mann nennt Hann. Münden auch die Dreiflüssestadt. Hier fliessen Fulda und Werra zusammen und werden zur Weser.

Der Blick zur Stadtmitte mit der St. Blasius Kirche

Hier haben wir beschlossen, dass wir mal zum Herkules in Kassel fahren. Am Parkplatz angekommen, haben wir erfahren dass heute Wasserspiele sind und auch Stadtrundfahrten angeboten werden. Wir haben zuerst eine Stadtrundfahrt mitgemacht. Etwa

2 Stunden hat man uns durch die Stadt gefahren und alles wichtige erklärt.

Da Kassel im zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört wurde gibt es nicht viele historische Gebäude.

Der Himmelsstürmer am Bahnhof, der Liebling der Kasseler.

Vorbei am der Orangerie Kassel

Blick auf Schloss Wilhelmshöhe und den Herkules

Wieder am Parkplatz angekommen sind wir zum Herkules gelaufen. Dort haben wir auf der Besucherplattform erfahren dass die Wasserspiele erst unten anfangen.

Die oberen Stufen sind Baustelle. Eigentlich ist hier immer Baustelle. Das Tuffgestein welches zum Bau benutzt wurde ist nicht sehr haltbar und gibt immer wieder unter der Tonnenschweren Kupferstatue nach. Seit 2013 gehört der Herkules zum Weltkulturerbe der UNESCO.

So wie viele andere Besucher waren wir doch auch ziemlich enttäuscht und sind weitergefahren.

Über Waldeck und dann ein Stück am Edersee entlang. Der See hat Niedrigwasser, aber die Schifffahrt ist im Gang. Ich habe mich an die Zeit der Kur erinnert. Mein Vater war in Bad Wildungen und ich zur selben Zeit in Bad Zwesten zur Kur und so konnten wir den einen oder anderen Ausflug gemeinsam machen. Wir waren damals in einem wunderschönen Cafe und ich erinnerte mich wieder dass wir in Reitzenhagen waren. Also - nichts wie hin und tatsächlich gibt es dieses Cafe noch immer.

das Wetter hat es zugelassen, dass wir draussen im Garten sitzen konnten.

Hier dreht sich alles um Hexen und um.............

die grössten Windbeutel Deutschlands.

Danach haben wir gestärkt den Weg zu unseren Freunden in Bad Nauheim angetreten.

Hier werden wir die Tage bis zu unserem Abflug nach Halifax verbringen. In diesen Tagen wird nicht viel spezielles passieren und deshalb werde ich auch nicht jeden Tag etwas zu schreiben haben.


0 Ansichten