Suche
  • ulrike

Juni 2017


Da wir heute umziehen müssen, räumen wir bei Zeiten zusammen. Wir sagen den netten Nachbarn aus Arizona noch einmal herzlichen Dank für ihre Hilfe und wünschen ihnen alles Gute. Wir haben einen Campground auf der anderen Seite der Stadt reserviert. Also geht es erneut einmal quer durch Calgary. Der Verkehr ist massiv, ich konzentriere mich auf die Strassenkarte und Dieter auf den laufenden Verkehr auf der Strasse. Leider nimmt das Navi die Adresse nicht an und so müssen wir nun ohne Hilfe durch. Wir fahren diesmal rechts an der City vorbei und nach einem kurzen Irrweg haben wir den Calaway Campground tatsächlich gefunden. Gut dass wir reserviert haben, der Platz ist brechend voll.

Wir werden wieder einmal angesprochen und man will wissen wo wir denn her kommen, wohin wir wollen und vor allem interessiert die Männer was wir an Diesel so verbrauchen….ach ja…und bitte mal reinschauen! Die Leute können sich nicht so vorstellen, dass in so einem «KLEINEN MOTORHOME» wirklich alles drin ist und sind dementsprechend überrascht. So wurden wir auch gleich zu einem Barbecue eingeladen. Wir haben allerdings mit Bedauern abgesagt, weil ich bereits Essen vorbereitet hatte und wir ziemlich kaputt waren. Es ist immer wieder erstaunlich wie freundlich und hilfsbereit die Menschen uns begegnen und das macht das Land noch schöner. Wir sind jetzt 23 Tage unterwegs, sind ca. 7000 Km gefahren, haben viel gesehen und sehr viele nette Menschen kennen gelernt.

Am Abend hat Dieter den Grill angemacht, wir konnten draussen essen und noch lange sitzen. Die Sonne geht erst um 22 Uhr unter und das war ein rechtes Spektakel am Himmel.


0 Ansichten