Suche
  • ulrike

Juni 2017


Das Gewitter gestern Abend hat die Luft etwas frischer gemacht und wir haben dementsprechend gut geschlafen. Nach dem Frühstück ging es los. Zuerst sind wir die 30 km von Mackenzie zum Hwy 97 zurückgefahren und haben an der Tankstelle den Tank gefüllt.

Dann sind wir gemütlich die 260 Km nach Dawson Creek gefahren. Im Ort angekommen haben wir einen Stopp bei Starbucks gemacht, damit ich meinen Blog hochladen konnte. Es hat niemand mehr ein so gutes Wlan wie bei Starbucks.

Danach haben wir dem Visitorcenter einen Besuch abgestattet und sind mit Kartenmaterial versorgt worden. Dann noch das obligatorische Foto an der Meile 0, der südliche Anfang des Alaska Highway´s und am Campground «Mile 0» haben wir dann für die Nacht eingecheckt.

Als die Japaner 1941 Pearl Harbor angriffen hat man bemerkt dass Alaska völlig ungeschützt ist. So wurde der Bau der Strasse beschlossen und von allen genehmigt. Die USA und Kanada schlossen einen Vertrag ab und danach übernahmen die USA die kompletten Baukosten und Kanada stellte das Baumaterial zur Verfügung und verzichtete auf Steuern und Zölle. In dem Vertrag wurde ferner festgehalten, dass nach dem Krieg, die Strasse die auf kanadischem Boden verläuft komplett in den Besitz Kanadas übergeht.


27 Ansichten