Suche
  • ulrike

Juli 2017


Heute ist unser Ziel Fairbanks. Wir haben lange überlegt ob wir bis Faibanks fahren sollen, es wird erzählt, dass es sich nicht lohnt weil die Stadt nichts zu bieten hat. Wir finden aber, jetzt sind wir schon so weit gereist und warum sollten wir gerade Fairbanks auslassen?

Während Dieter getankt hat, sind Petra und Michael vorbei gefahren. Wir haben sie dann am Parkplatz des Einkaufscenters kurz gesprochen. Nach einem Stopp am Visitorcenter fahren wir los.

In Delta Jct. endet der Alaska Highway nach 2288 Km und das veranlasst uns einen Stopp einzulegen.

Hinter Delts Jct. haben wir dann einen Blick auf die Trans-Alaska-Pipeline,eine Erdölleitung die von Prudhoe Bay über 1287 Km bis zum eisfreien Hafen in Valdez verläuft. Gebaut wurde sie von März 1975 bis Mai 1977 für 8 Milliarden US-Dollar. Seit dem macht sie immer wieder durch Lecks von sich reden und verseucht die Umwelt.

Unsere Fahrt geht weiter. Am Zusammenfluss von Tanana River und Delta River machen wir einen Fotostopp.

Von hier haben wir einen grossartigen Blick auf den 6190 Meter hohen Mount McKinley, der seit 2015 offiziell Denali heisst.

Der nächste Stopp ist dann etwas Besonderes, wir machen Halt bei Santa Claus in North Pole

Während Santa Claus die Kinder bespasst, werden draussen seine Rentiere gefüttert. Es ist schon ein bisschen Eigenartig, bei 30 Grad Hitze, ein Besuch beim Weihnachtsmann.

Wir halten am Walmarkt und füllen unsere Lebensmittel auf. Hier bekommen wir zum ersten mal einen Blick auf das Monstergemüse von Alaska. Apfelgrosse Radieschen, Salatköpfe wie Fussbälle und Äpfel so gross wie Krautköpfe. Und warum ist das so? Es liegt daran dass es hier 24 Stunden hell ist.

Dieter hat den grill angemacht und nach dem Essen haben wir es gemütlich angehen lassen.


46 Ansichten