Suche
  • ulrike

August 2017


Heute setzen wir unsere Fahrt fort. Gegen Mittag packen wir alles zusammen und verlassen den Campground.

Hier habe ich zum ersten mal in meinem Leben "Schwarze Petunien" gesehen.

Wir fahren noch einmal zu den Bären und verabschieden uns vom "Bärentheater".

Um 13.30 Uhr checken wir am Fährterminal ein und stellen uns brav in die lange Warteschlange. Wir sind gespannt wie das aus und einladen abläuft. So wie wir es beim buchen der Fähre erlebt haben, so ist es auch heute wieder, ein totales Durcheinander. Aber wir haben Glück, wir dürfen vorwärts in die Fähre reinfahren und müssen dann halt in der Fähre drehen und rückwärts einparken. Während der Überfahrt auf dem Lynn Canal, bei schönstem Sommerwetter, haben wir ein schönes Gespräch mit einem Ehepaar aus Leverkusen. Der junge Mann aus Bülach hat ebenfalls einen Platz auf der Fähre bekommen. Da der Urlaub für alle drei bald zu Ende ist, wünschen wir ihnen eine gute Heimreise.

Nach 45 Minuten kommen wir in Skagway an. Das ausladen läuft wieder recht chaotisch ab, denn diesmal müssen die Fahrzeuge mit den Trailern in der Fähre auch rückwärtsfahren und dabei kehren, um dann vorwärts rausfahren zu können. Wir sind wieder einmal erstaunt, denn das haben wir so auch noch nie gesehen.

Wir checken auf dem reservierten Pullen Campground ein und machen noch einen Spaziergang durch den Ort. Bei unserer Ankunft war der Ort übervölkert mit Kreuzfahrern und jetzt - alle Geschäfte zu und wir ganz alleine auf der Strasse. Bei unserer Rückkehr am Campground waren die Schiffe auch weg.


42 Ansichten