Suche
  • ulrike

August 2017


Wir sind mit dem Gefühl, einen langweiligen Fahrtag vor uns zu haben, losgefahren. Wir dachten ausser Wald, Bergen und Seen gibt es auf den nächsten 400 Kilometern nicht zu sehen. Wie man sich doch irren kann. Tatsächlich haben wir viel abwechslungsreiche und sehr schöne Landschaft und grossartige Tiere gesehen.

In Steward angekommen, sind wir zuerst wieder im Visitorcenter gewesen und haben uns erkundigt wie es mit der Grenze nach Hyder ist. Wir sind ja eigentlich komplett aus Alaska ausgereist. Alles kein Problem, es gibt nur den kanadischen Zoll und die kontrollieren nur beim zurück fahren. Und so sind wir nach 411 Km in Hyder (Alaska) angekommen

und haben am Campground RUN-A-MUCK eingecheckt.


21 Ansichten