Suche
  • ulrike

November 2017


Zuerst noch einen Nachtrag von Gestern: Bevor wir ins Bett gegangen sind haben wir noch einmal in unsere Mails geschaut und waren begeistert – unsere Unterlagen haben schon heute das US Konsulat verlassen und sind auf dem Weg zur Poststelle in der Georgia Street.

Nach dem Frühstück haben wir es kaum abwarten können bis die Poststelle in Vancouver endlich öffnet. Um Punkt 10 Uhr kam die Nachricht von der Post, dass wir unsere Pässe abholen können. Mit so einer schnellen Abwicklung haben wir überhaupt nicht gerechnet. Danach haben wir so "Dies und Das" gemacht. Die Küchenrolle hat jetzt endlich einen Platz bekommen und der Geschirrschrank hat ein neues Regal. Um 14.30 Uhr haben wir uns von Lisa, eine der Mitarbeiterinnen vom Campground, verabschiedet weil sie erst am Montag wieder Dienst hat und wir dann bereits in den USA sein wollen. Danach sind wir mit dem Taxi zur Trainstation und mit der Skytrain in die Stadt gefahren. Auf der Poststelle in der Georgia Street musste sich Dieter mit dem Personalausweis und der Rechnung vom Campground ausweisen und binnen 2 Minuten hatten wir unsere Pässe mit dem Visa. Danach haben wir erst mal einen Kaffee getrunken und uns die Pässe in Ruhe angeschaut - wir können es noch gar nicht glauben wie unkompliziert das war! Wir haben einen Spaziergang durch die Stadt gemacht und den Lookout Tower besucht. Man hat von der Aussichtsplattform einen genialen Blick über die Stadt und bei Dunkelheit verzaubern die vielen Lichter. Es war wunderbar. Das Gewussel der Menschen und die Atmosphäre am Abend in dieser wunderschönen Stadt haben wir sehr genossen. Das war ein schöner Abschiedsbesuch von Vancouver. Um 20 Uhr waren wir wieder "Zuhause" und ziemlich kaputt. Jetzt fällt die Anspannung der letzten Tage von uns ab und wir freuen uns auf das Abenteuer USA!


0 Ansichten