Suche
  • ulrike

Dezember 2017


Wir machen uns zeitig auf den Weg, denn unser heutiges Ziel ist das Death Valley. Wir wollen uns das "Tal des Todes" einmal etwas genauer anschauen.

Wir fahren durch Vukanisches Gebiet, langsam wird die Landschaft sandig und die Temperatur steigt an. Nach kurzer Fahrt kommen wir an einem Krater vorbei und den schauen wir uns genauer an. Am Crowley Point halten wir an und jeder von uns geht in eine andere Richtung. Leider kann man die wirkliche Tiefe des Kraters nicht im Bild festhalten, aber unsere Augen haben sie gesehen - gewaltig.

Danach fahren wir weiter durch die Vulkanlandschaft und erreichen das Panamint Valley, wo die Steine sich selbst fortbewegen sollen.

Wir haben uns die Augen aus dem Kopf geschaut, aber leider keine wandernden Steine entdecken können. Stattdessen durchqueren wir das Tal und fahren noch einmal über die Berge.

Nach einer Kaffeepause und einem Schwatz mit einer Rangerin fahren wir hinunter ins Death Valley. Plötzlich kommt eine grosse Düne in unseren Blick.

Die Mesquite Flat Sand Düne hat eine Höhe von ca. 30 Meter. Sie liegt umrahmt von der bunten Bergwelt imposant im Tal.

In Furnace Creek finden wir einen Übernachtungsplatz. Morgen werden wir das Tal etwas ausführlicher anschauen.


27 Ansichten