Suche
  • ulrike

Januar 2018


Nach dem Frühstück ging es heute Morgen direkt in die Dusche und ich glaube ich habe noch nie so heiß geduscht wie heute, hoffentlich ist das gut

gegangen 😊! Die Temperatur vom Wasser konnte man nicht regulieren, also Augen zu und durch. Danach sind wir zum AAA (Automobilclub der USA) gefahren. Wir kommen nun in den Süden Floridas wo es viele Mautstraßen gibt. Man hat uns erzählt, dass es keine Mauthäuschen mehr gibt wo man Bar bezahlen kann und so wollen wir erfahren was wir da machen können. Wir bekommen einen sogenannten Sunpass den wir unter den Spiegel an der Windschutzscheibe kleben müssen. Via Internet wird ein Konto eingerichtet wo man einen Geldbetrag einzahlt, also so wie eine Prepaid Karte und von diesem Konto werden die Mautgebühren abgebucht. Nachdem wir alles erledigt hatten sind wir ein Stück weiter gefahren um unsere Lebensmittel aufzufüllen. Hier hat es einen Aldi und der hat ein ganz gutes Brot. Zum Glück hat es gerade noch 3 Packungen für mich.

Nach dem Einkauf fahren wir an der Küste entlang und kommen kurz vor dem Ziel das erste Mal an einer Mautstelle vorbei, wo zum Glück, noch jemand das Bargeld entgegen nimmt, denn unser Sunpass zeigt keinerlei Reaktion bei der Durchfahrt. Unser Fahrzeug wird nicht von den Kameras erfasst und die nette Dame macht uns darauf aufmerksam, dass der Alkoven das Hindernis ist. Wir zahlen 1 Dollar und fahren weiter. Wenige Meter später kommen wir erneut an eine Mautstelle, wo das gleiche wieder passiert. Auch hier macht der Herr uns auf unseren Alkoven aufmerksam. Wir zahlen 75 Cent und sind in Fort de Soto. Nachdem sich mein Reisebegleiter wieder beruhigt hatte, habe ich das Pickerl mit der Rasierklinge vorsichtig abgezogen und wir versuchen eine Stelle zu finden wo es vom System erfasst wir. Wir haben Glück und können auf dem Campground für drei Tage einchecken. Wir wollen diesen schönen Ort ein bisschen genießen und hoffen auf Wetter Besserung.


34 Ansichten