Suche
  • ulrike

Januar 2018


Nach dem üblichen Prozedere am Morgen verabschieden wir uns von diesem schönen Ort. Hier hatten wir ja ein "Grundstück mit Wasseranbindung" und somit immer mal wieder tierischenBesuch vor der Türe.

Wir fahren jetzt dem nächsten Problem entgegen. Da wir über die Sunshine Skayway Bridge fahren wollen, haben wir wieder eine Mautstelle vor uns. Den Sunpass haben wir nun ganz unten an der Windschutzscheibe in der linken Ecke befestigt und was soll ich sagen......es funktionierte NICHT. Bevor die Situation ganz eskaliert, habe ich schnell 1,50 Dollar bar bezahlt. Die Dame drückte uns ein Infoblatt in die Hand wo man sich melden kann wenn man Probleme hat. Also erstens stimmt es ja nicht, dass es keine Mauthäuschen mehr gibt und zweitens können die im Häuschen ja nichts dafür, aber sie bekommen den Ärger ab, so auch in unserem Fall. Nachdem man(n) sich wieder beruhigt hat, ist uns noch eine Stelle eingefallen wo man dieses Kleberli festkleben kann. Wir haben es jetzt am Vorderen Hekifenster über dem Alkoven festgeklebt, schauen wir ob es von dort gelesen werden kann. Sollte es an dieser Stelle nicht erfasst werden, dann ist das Kleberli kaputt und wir haben ein neues Problem.

Danach überfahren wir die Brücke und staunen welch gewaltiges Bauwerk das ist.

Wir fahren auf der Strasse 41, stellenweise nur im Schrittempo, an der Küste entlang und kommen hinter Bradenton am Ringling Museum vorbei, welches wir uns anschauen wollen.

John Ringling war ein sehr wohlhabender Cirkusdirektor. Er gründete zusammen mit vier von seinen Brüder im Jahre 1884 den Ringling Bros Cirkus. Er kaufte im Jahre 1911 mit seiner Frau zusammen ein Grundstück in Sarasota in Florida. Beide haben sich sehr für Kunst interessiert und diese auch gesammelt, was man heute besichtigen kann. Leider stehen überall grosse Schilder mit einen Foto Verbot. Ich konnte trotzdem ein paar wenige Bilder machen.

Man spaziert durch eine wunderschöne Parkanlage bis zum Museum. Hier hat es überall Aufpasser, sodass man wirklich kein Foto machen kann. Danach haben wir das Museum of Art besucht, auch hier keine Fotos.

Heute ist es bewölkt bei sehr schwülen 24 Grad und so haben wir die Besichtigungtour nach 2 Stunden beendet. Nach einer kleinen Pause im Wohnmobil sind wir weiter nach Süden gefahren. In Punta Gorda haben wir auf einem RV Park einen Übernachtungsplatz gefunden. Es ist so warm, dass wir noch eine ganze Weile draussen sitzen können, was natürlich die Camper freut und so haben wir wieder einmal allerhand Besuch mit den dringenden Fragen woher, wohin, wie lange u.s.w.!


47 Ansichten