Suche
  • ulrike

März 2018


Wir fahren Richtung Los Alamos und machen einen Stopp beim Opernhaus von Santa Fe. Leider ist alles geschlossen, auch das Tor zur Einfahrt ist zu. Da kann man nichts machen, dann fahren wir weiter.

In La Puebla verlassen wir die Interstate und Fahren nach White Rock.

Im Visitorcenter erfahren wir, dass das

Bandelier National Monument geöffnet hat.

Wir besuchen den Park, bekommen mit viel Glück einen Parkplatz und staunen wieviele Menschen hier unterwegs sind.

Wir werden mit den nötigen Unterlagen ausgestattet und los geht es.

Das Bandelier National Monument ist eine Gedenkstätte und auch ein Naturschutzgebiet. Die Hauptatraktion ist die Frijole Schlucht. Hier lebten zwischen 1100 und 1500 die Anastral Pueblo Menschen, die Vorgänger der heutigen Pueblo Kultur. Die in die Felsen geschlagenen Behausungen und die Mauerreste zeugen von einer Kultur die heute noch im Umkreis gelebt wird.

Im Sommer haben diese Menschen im Tal gelebt wo sie auch schon damals Mais und Bohnen angebaut haben. In den Wintermonaten zogen sie sich in die Felswohnungen zurück, weil diese von der tiefstehenden Sonne aufgewärmt wurden.

Danach fahren wir zurück und machen einen Abstecher nach Los Alamos......und hier am Ortsrand geht es los!!! Wir haben uns im Vorfeld nicht mit diesem Ort beschäftigt und sind jetzt überrascht was uns erwartet. Am Ortseingang wie ein Grenzübergang - alles hoch gesichert. Wir müssen anhalten, uns ausweisen und dann muss Dieter alle Klappen und Türen vom Wohnmobil öffnen. Es wird nach versteckten Waffen und Bomben gesucht. Es war eine bizzare Situation. Da man nichts gefunden hat, durften wir weiter fahren. Der Ort selbst hat nichts besonderes zu bieten. Auf dem Rückweg mussten wir natürlich wieder durch eine Kontrolle und hier hatte der junge Mann keine Lust uns zu kontrollieren. Er hat uns einen Weg durch den Wald erklärt und hat uns zurück geschickt....ob das seine Vorgesetzten gut finden? Aber egal uns kann`s recht sein und so fahren wir durch den Wald und kommen hinter all den Kontrollstellen wieder raus - ein Schleichweg also!

Hier ist das Nationale Laboratorium der Vereinigten Staaten. Das hat uns erstmal gar nichts gesagt. Nach dem durchforsten des Internets wissen wir nun dass hier unter anderem Kernforschung betrieben wird und die erste Atombombe wurde während des zweiten Weltkrieges hier entwickelt. Jetzt ist alles Klar und wir verstehen das Prozedere.

Wir fahren durch die Valles Caldera mit einem Durchmesser von 22 Km und bestaunen die Grösse. Dies ist eine Wildeness Aera die zum Bandelier National Monument Paek gehört. Hier soll es eine grosse Anzahl von Elchen geben, aber keiner hat sich blicken lassen.

Wir fahren durch schöne Landschaft und finden in Bernalillo einen Übernachtungsplatz.

Nachtrag:

Interessant ist auch, dass der Bandelier National Park in den Jahren des zweiten Weltkrieg geschlossen war, weil die Forscher unter allerhöchster Geheimhaltung eine Zeit lang hier gelebt haben.


22 Ansichten