Suche
  • ulrike

März 2018


Wir besuchen heute den Petrified Forest National Park in Arizona. Dieser Park gehört zum UNESCO Welterbe. Hier kann man 225 Millionen Jahre alte versteinerte Bäume anschauen. Das Gebiet war einmal Überschwemmungsgebiet für die vielen Flüsse die es hier gab. Die hier gewachsenen Bäume fielen um und wurden von den angeschwollenen Flüssen ins Überschwemmungsgebiet abgetrieben, wo sie dann von Schlick, Schlamm und vulkanischer Asche bedeckt wurden. Es befinden sich viele Fossilien in den Steinen die auch heute noch vom Wind bloßgelegt werden. Ausserdem sieht man hier noch Felszeichnungen die auf menschliche Besiedelung bis vor 10000 Jahren schliessen lassen.

Zuerst besuchen wir das Visitor Center am Parkeingang von Süden.

Danach fahren wir durch den Park und halten an den vorgegebenen Punkten. Man kann von allen Aussichtspunkten kleine Trails laufen die an den bedeutensten Sehenswürdigkeiten vorbei führen.

Wir geniessen eine aussergewöhnliche Landschaft und lernen einen Weltreisenden aus Schotten kennen. Er kommt aus Südamerika und will noch nach Alaska fahren. Wir unterhalten uns eine Weile und dann gehen wir jeder unserer Wege.

Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus.

Von diesem Anblick konnten wir uns nur schwer trennen.

Die Felszeichnungen wurden geschützt indem man das Gebiet abgesperrt hat. Man kann sie nur noch auf eine gewisse Distanz anschauen.

Müde von all den Eindrücken machen wir uns auf den Weg nach Gallup.

Auf dem RV Park in Gallup bekommen wir Nachbarn aus Stuttgart die ein Wohnmobil von Osten nach Westen überführen. Wir haben schon mehrere Landsleute getroffen die so eine Überführung machen.


18 Ansichten