Suche
  • ulrike

März 2018


Gleich am Vormittag fahren wir zuerst zur Post und dann beginnen wir die Werkstätten auf unserer Liste anzufahren. Die ersten vier haben überhaupt kein Lesegerät und können mit unserem Problem überhaupt nichts anfangen, obwohl sie mit dem Service für europäische Fahrzeuge im Internet werben. Zwei andere probieren es mit ihren Geräten, aber wie überall bisher, gibt es keine Verbindung zu unserem deutschen Fahrzeug. Jetzt ist es schon Nachmittag und wir sind kurz davor aufzugeben.

Der letzte Mechaniker auf unserer Liste drückt uns einen Zettel mit einer Adresse in die Hand, wo von er glaubt der könnte uns helfen, weil er an europäischen Fahrzeugen rumschraubt. Wir beschliessen dass das der letzte Versuch sein soll. Zu diesem Zeitpunkt liegen die Nerven schon blank. Diesmal kein chromblinkendes Gebäude, sondern eine kleine abseits gelegene Werkstatt. Der ältere der beiden Mechaniker versuchte es zuerst, kam aber nicht so richtig klar damit. Der jüngere Mechaniker kam dazu und was soll ich sagen.....

Zack Zack und der Fehler bei uns war ausgelesen und der nächste Ölwechseltermin gesetzt. Was waren wir sprachlos und konnten es zuerst gar nicht glauben. Unsere Freude war dann aber gross und die Beiden Mechaniker waren stolz auf sich - und das mit Recht.

Um es kurz zu machen, der junge Mann hatte ein Lesegerät und die Software für fast alle Fahrzeugmarken.

Noch einmal "Thank you very much"


32 Ansichten