Suche
  • ulrike

März 2018


Wir machen uns parat für den Besuch des Grand Canyon National Park auf der Seite nach Westen. Noch am Campingplatz lernen wir eine Familie aus der Nähe von Hannover kennen und stellen fest, dass wir die gleiche Tour machen wollen. So kommt es, dass wir den Tag gemeinsam verbringen. Wir fahren mit dem Shuttlebus zum Visitor Center und steigen um in einen Shuttlebus der uns quer durch Grand Canyon Village auf die Westseite fährt. Hier steigen wir um in den Shuttlebus der uns auf dem Rim Drive immer entlang am Canyonrand zu herrlichen Aussichtspunkten bringt, wo wir immer wieder aus und einsteigen können. Gleich vorweg, wir haben oft und auch lange immer wieder irgendwo angestanden, was allerdings in so netter Gesellschaft kein Problem war. Es waren Massenhaft Menschen unterwegs und wir haben uns gefragt was hier wohl im Sommer abgeht. Wir wollen es gar nicht wissen und genießen unseren Tag zusammen mit Malte, Lukas, Anja und Rüdiger……es war schön mit euch.

Gleich am ersten Aussichtspunkt gab es etwas zu entdecken-ein Hörnchen, welches überhaupt nicht Menschenscheu war.

Fasziniert schauen wir immer wieder in die tiefe des Canyons und staunen über diese gigantische Schluchtenlandschaft, die der Colorado River hier geschaffen hat. Die Sonne scheint und es ist recht warm. Während wir auf den Shuttlebus warten macht Malte eine Entspannungsübung und ich hoffte dass wir den Knoten wieder lösen können.

Der Grand Canyon ist sicher eines der spektakulärsten Naturwunder der Welt. Wenn man vom Canyon Rand nach unten schaut, schaut man durch 1,7 Milliarden Jahre Erdgeschichte, sehr eindrücklich.

Am Nachmittag verabreden wir uns für den Abend und wir Beide fahren zurück zum Campground während die vier noch ein wenig bummeln. Den Abend verbringen wir noch gemeinsam mit Anja und Rüdiger. Schön, dass wir euch kennen lernen durften. Wir wünschen euch noch eine gute Reise mit viel Spaß in L. A.


23 Ansichten