Suche
  • ulrike

Mai 2018


Heute haben wir eine lange Fahretappe vor uns. Wir wollen an der Nordseite der Gaspésie-Halbinsel entlang fahren und bei dem Ort Gaspe übernachten.

Es ist eine lange Fahrt, aber es lohnt sich sehr. Eine atemberaubende Landschaft. Auf der einen Seite die hohen Berge und auf der anderen Seite das Meer. Wunderschöne Fischerdörfer entlang einer schroffen und wilden Klippenküste.

Mittagspause direkt am Meer. Es ist wunderschön, aber seeeehr stürmisch bei 17 Grad die sich wie

5 Grad angefühlt haben.

Nach einer Stunde hatten wir genug und sind weiter gefahren.

Am Abend finden wir in einer Ortschaft vor Gaspe ein Motel mit angeschlossenem Campground und weil ein Teil der Plätze belegt ist denken wir, dass er offen sein müsste. Aber wir haben falsch gedacht. Geöffnet wird erst Ende Mai, aber man lässt uns auf dem Parkplatz übernachten.


0 Ansichten