Suche
  • ulrike

August 2018


Unser erstes Ziel für heute ist die kleine Stadt Hornburg. Eigentlich haben wir hier einen Stopp gemacht um die wunderschöne Kirche anzuschauen. Leider ist diese nur von 14 - 17 Uhr geöffnet und wir waren viel zu früh dort. Also überbrücken wir die Zeit mit einem Spaziergang durch die Fachwerkstadt und sind erstaunt wie schön es hier ist.

Pünktlich um 14 Uhr öffnet die Kirche und wir sind zuerst einmal sprachlos, sprachlos und überwältigt von dieser Schönheit.

Die Kirche ist erbaut worden von 1614 - 1616

Voll mit diesen Eindrücken verlassen wir Hornburg und möchten gerne die Kirche St. Stephani in Osterwieck noch anschauen. Leider ist diese nur von 13 - 15 Uhr geöffnet. Wir sind enttäuscht und fragen uns, wer hat diese Öffnungszeit angeordnet?

Auch Osterwieck ist mit wunderschönen Fachwerkbauten bestückt.

Wunderschön restauriert stehen sie dicht an dicht und manche Häuser dazwischen warten noch darauf instand gesetzt zu werden. Auf unserer Fahrt kommen wir immer wieder an diesen Hinweisschildern vorbei, die uns daran erinnern, dass Deutschland einmal Zweigeteilt war.

Wir fahren jetzt mitten hinein in den Harz und steuern den Wohnmobilhafen Braunlage an. Wir staunen nicht schlecht als wir erfahren dass es den Stellplatz schon seit einem Jahr nicht mehr gibt, angeblich hat es sich nicht gelohnt. Am Campingplatz Braunlage finden wir einen Platz und checken für 2 Nächte ein.


21 Ansichten