Suche
  • ulrike

Dezember 2018


Wir haben schlecht geschlafen und so fällt es uns nicht schwer um 7 Uhr aufzustehen. Unseren Koffer haben wir gestern schon gepackt und so kann ich ihn, wie gewünscht, mit einer farbigen Banderole versehen um 7.30 Uhr vor die Zimmertüre stellen. Wir gehen noch einmal gemütlich frühstücken und verabschieden uns von den Mitreisenden. Pünktlich werden wir von einem Bus abgeholt und zu unserem Auto gebracht.

Um 10 Uhr sind wir wieder in unserem "Zuhause" auf dem Camping Arterhof.

Fazit der Reise:

Wir haben sehr viele liebe Menschen kennen gelernt und die Gesellschaft genossen.

Wir sind von der Crew verwöhnt worden und haben jeden Wunsch erfüllt bekommen.

Die Stadtbesichtigungen und der Besuch der Christmette waren durchweg nicht befriedigend, viel zu stessig und die Zeiten haben nicht gestimmt.

Der Reiseleiter - sehr speziell!

Für uns ist und bleibt das Wohnmobil die beste Möglichkeit die Welt zu entdecken.


0 Ansichten