Suche
  • ulrike

Juni 2019


Nach einem heftigen Gewitter haben wir doch gut geschlafen und sitzen nun beim Frühstück. So langsam leert sich der Platz und auch wir verlassen Riga und fahren nach Jekabpils.

Kurz hinter Riga besuchen wir das Gefängnis und Erziehungslager Salaspils was ein erweiterter Teil des Konzentrationslager Komplexes war. Heute eine Gedenkstätte die 1967 von der Sowjetunion errichtet wurde. Es gibt eine Ausstellung zum Geschehen.

Wir fahren weiter und machen in Koknese einen Stop. Hier stehen die Überreste einer alten Burgruine auf einer Halbinsel der Daugava. Nach einem kleinen Spaziergang durch ein Wäldchen erreichen wir die Ruine und doch ziemlich beeindruckt.

Ausserdem entdecken wir eine Kirche mit einem beachtlichen Entstehungsdatum - die Türe steht offen und so schauen wir sie uns an.

Unsere Fahrt geht weiter nach Jekabpils.

In Jekabpils schauen wir uns das Dorf an und beschliessen am Schloss zu übernachten.


11 Ansichten