Suche
  • ulrike

Juni 2019


Heute ist ein Feiertag und man warnt uns davor abzureisen. Die Fähren zum Festland werden sehr voll sein und wir haben nicht reserviert. Alles nicht so schlimm, wir versuchen unser Glück. Sollte es nicht klappen, fahren wir zurück - wir haben ja Zeit.

Wir haben Glück und können übersetzen. Nach einer halben Stunde Wartezeit geht es los und nach einer weiteren guten Stunde fahren wir wieder aufs Festland. Die Fähre war sehr voll und so halten wir in einer Parkbucht an und lassen die PKW vorbei fahren. Die Masse an Auto fährt jetzt Richtung Tallinn. Wir fahren gemütlich durch Haapsalu, ein Kurort aus der Zarenzeit. Vorbei am ehemaligen Schloss Ungru (Lindenhof) welches im Jahr 1523 erbaut wurde und heute leider nur noch die Ruine steht. Danach bestaunen wir den Bahnhof in Haapsalu. Er wurde für den Besuch der Zarenfamilie im Jahr 1907 gebaut und war zu der damaligen Zeit der längste überdachte Bahnhof in Nordeuropa.

Unser heutiges Ziel ist Saue, eine Kleinstadt vor Tallinn. Auf dem Weg zum Campingplatz fahren noch am Gutshof Saue Vorbei. Baron Friedrich von Fersen hat das Haupthaus 1792 erbaut und Friedrichshof genannt. Das Gebäude ist heute ein Hotel und nur auf Voranmeldung besichtigt werden.

Auf dem Vanamoisa Caravan Park finden wir einen Übernachtungsplatz.


9 Ansichten