Suche
  • ulrike

September 2019


Nach einer Wartezeit sind wir um 03.20 Uhr in Dubai abgeflogen in Richtung Australien. Offensichtlich hat man in Frankfurt gefunden, dass wir nicht zusammensitzen sollten und hat uns beim Einchecken nur die Bordkarten für den Flug nach Dubai ausgehändigt. Mit der Aussage, dass der Weiterflug noch nicht in ihrem Computer sei und wir uns doch die Bordkarten in Dubai holen sollten. So kam es wie es kommen musste, wir sassen nicht zusammen, auch nicht in der Nähe. Dieter hat noch einmal das Gespräch gesucht, war aber ohne Chance, weil der Flieger ausgebucht war. Ich konnte ihn recht schnell wieder beruhigen, denn die Stunden gehen ja auch rum. Nach Sichtung der Plätze bekam ich den Platz in der ersten Reihe. Weil hier viel Platz ist, denn es sind keine Sitze mehr davor, hat man viel Beinfreiheit. Tatsächlich gesehen war das der schlechteste Sitzplatz im Flugzeug. Davon mal abgesehen, dass Tisch und Fernsehbildschirm gewöhnungsbedürftig platziert sind, ist die Toilette direkt vor uns. An Schlaf war leider nicht zu denken, die ganze Nacht ein ewiges Geläuf auf die Toiletten und ständig ist jemand über unsere Füße gestolpert (alles dunkel). Sehr unruhige Plätze, es war anstrengend. Sehr interessant fand ich den morgendlichen Andrang zum Zähne putzen und Kinder waschen (in Perth sind wir am Abend gelandet), sicher haben alle irgendwo einen Übernachtungsplatz und hätten ihre Zähne dort putzen können, auch das waschen der Kinder hätte doch dort gemacht werden können. Nun gut, die Kinder waren frisch und wach, wahrscheinlich auch die nächsten Stunden noch und so hatten wahrscheinlich die Eltern auch ihren "Spaß" zu solch später Stunde. Wir sind gerade im Landeanflug, das Bordpersonal sitzt angeschnallt auf seinen Plätzen direkt vor uns als ein junger Mann mit aufgeblasenen Wangen angestürmt kommt und auf die Toilette wollte die aber schon verschlossen war. Geistesgegenwärtig reißt einer der Stewards einen Beutel aus einem Fach und übergibt ihn dem jungen Mann der auf der Stelle umgedreht hat und zurückgelaufen ist (Ich weiß nicht ob der es noch geschafft hat sich wieder anzuschnallen). Aber wie sage ich immer....es geht alles vorbei und so sind wir nach 10 Stunden in Perth gelandet.

Die Einreise und der Zoll gingen problemlos über die Bühne und so sind wir ruck zuck draussen bei frischen 15 Grad angekommen.

Mit dem Taxi sind wir zum Hotel gebracht worden.

Wir haben eingecheckt, noch etwas gegessen und dann ab ins Bett.


66 Ansichten