Suche
  • ulrike

September 2019


Bevor wir unsere Reise fortsetzen, statten wir dem Hafen einen Besuch ab. Port Hedland hat den weltweit größten Hafen für Schüttgut. Vor allem werden hier Eisenerz und auch Salz verladen. Wir fahren eine Runde durch den Hafen und erreichen einen Parkplatz direkt an der Hafeneinfahrt. Von hier aus können wir zuschauen wie ein solches Schiff in den Hafen gezogen wird.

Danach setzten wir unsere Fahrt fort und erreichen nach ca. 340 Km den Abzweig zum Eighty Mile Beach. 9 Km fahren wir auf einer Wellblechpiste und fragen uns wo wir hier wohl landen werden. Wir wurden von unseren Reiseleitern darauf hingewiesen langsam zu fahren, aufpassen dass man sich im losen Sand nicht festfährt und vor allem die Fenster am Womo schließen – sonst hat man den Dreck im Fahrzeug und putzen wollen wir heute eigentlich nicht. Für meinen Chauffeur alles kein Problem. Während ich mit festgekrallten Händen auf meinem Platz die Luft anhalte, fährt er mit Bravour die Strecke ohne Auffälligkeiten bis zum Campground.

Obwohl wir ziemlich geschafft sind, schauen wir uns noch einen absolut traumhaft schönen Sonnenuntergang an.


16 Ansichten