Suche
  • ulrike

Dezember 2019


Wir sind früh dran heute, trinken unseren Kaffee und starten die heutige Fahretappe von 320 Km. Wir fahren zurück zum

Bruce Hwy A1 in Richtung Norden. In Innisfall biegen wir ab und fahren durch ein wunderschönes Hügelland das uns ans Allgäu oder auch ans Emmental erinnert.

Nach 50 Km stoppen wir bei den Milaa Milaa Falls.

Das Wasser stürzt über eine Felskante aus beachtlicher Höhe herunter, vor allem, es hat auch Wasser. Wir hatten schon die Befürchtung dass es kein Wasser hat. Hier soll es Schnabeltiere geben, aber gesehen haben wir keine.

In Malanda stoppen wir beim Visitor Center, besuchen die kleinen Malanda Falls und machen einen Spaziergang über die Straße bis zu einer Plattform, von wo aus man kleine Schildkröten sehen kann.

Wenige Kilometer später ein erneuter Stop bei Curton Fig Tree. Ein gigantischer Anblick dieser Baum.

Danach fahren wir nach Yungaburra, einen kleinen Ort wo ein Schweizer ein Restaurant hat. Wir freuen uns auf ein paar gute Rösti, aber leider ist das Restaurant geschlossen. Aber im Ort finden wir ein hübsches kleines Restaurant wo wir etwas essen.

Unseren Kaffee nehmen wir heute in Mareeba, wo es eine Kaffeeplantage hat und man natürlich auch das Getränk probieren kann. Wegen der großen Hitze entscheiden wir uns für einen Eiskaffee der sehr lecker war.

Wir fahren über Kuranda nach Port Douglas immer entlang der Küste und genießen die wundervollen Ausblicke auf das Meer.

Den Ausflug Eisenbahn und Seilbahn nach Kuranda verschieben wir auf den Rückweg nach Cairns. Am Abend sind wir doch geschafft und so geht es früh ins Bett denn morgen früh müssen wir schon wieder früh fertig sein....denn ein neuer Tag.....ein neues Abenteuer!


2 Ansichten