Juli 2017

July 4, 2017

Ich habe schlecht geschlafen, fühle mich wie gerädert, irgendwie hat das Karma am Campground nicht gestimmt. Nach einem Kaffee wird es mir besser gehen….denke ich und setze Kaffee auf. Nachdem ich mir dann meinen Kaffee mit schlechter Milch versaut hatte, war meine Laune endgültig dahin. Also sind wir ohne Frühstück und Kaffee losgefahren. Wir haben nichts mehr eingekauft, weil wir ja nun bald über die Grenze nach Alaska fahren. Der Kühlschrank ist leer. Die Zöllner an den Grenzen zur USA sind streng und man macht besser was vorgegeben ist. Wir fahren die 350 Km auf den Hwy 2, ausschliesslich durch Wald und auf schlechter Strasse. Die Winterschäden sind noch nicht ausgebessert und so hatten wir drei kaputte Gläser im Schrank.

Bevor wir nach Dawson City reingefahren sind, haben wir uns die grossen Steinhaufen angesehen, die die Goldsucher zurück gelassen haben. Die Goldsucher haben hier ganze Arbeit geleistet. Die haben das Land komplett einmal umgedreht und so liegen gelassen. 

In Dawson angekommen, haben wir zuerst am Campground eingecheckt und sind dann zur Touristeninformation gegangen.

 

Hier hat ein sehr netter, deutschsprechender Herr, versucht uns zu helfen damit mein Handy mit der Koodoo Karte wieder funktioniert. Leider ohne Erfolg, wir versuchen es morgen noch mal. Danach haben wir erst einmal im Restaurant etwas gegessen. Als wir am Campground angekommen sind haben wir erstaunt festgestellt, dass der Platz total überfüllt ist, also richtiges Kuschelcamping.   Es ist jetzt 23.45 Uhr und die Sonne steht noch am Himmel deshalb machen wir jetzt alles dunkel und gehen schlafen. Mitternachtssonne gibt es ein anderes Mal.

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 10, 2019

November 8, 2019

November 7, 2019

November 6, 2019

November 5, 2019

November 4, 2019

November 3, 2019

November 2, 2019

November 1, 2019

October 31, 2019

Please reload

Archiv