November 2017

December 1, 2017

Wir sind noch einmal zurück nach Lake Isabella gefahren.  Dieter hat den Tank mit Diesel gefüllt und weil der Zapfhahn nicht abgestellt hat und er nicht aufgepasst hat, ist eine Portion übergelaufen. Jetzt sind Schlüssel und Etui versaut. Ich habe die Schlüssel so gut es geht sauber gerieben und das Etui haben wir erst einmal in die Garage verbannt. Wir waren noch auf der Bank und im Supermarkt und dann ging es los. Wir fahren gemütlich auf dem Hwy 395 an der Westseite der Sierra Nevada durch eine spektakuläre Landschaft nach Norden. Es gibt ein paar wenige Ortschaften und einen neuen schnurgeraden Highway, auf dem nur wenige Autos fahren.

 

Ein ganz anderes Fahrgefühl als gestern bei den vielen Haarnadelkurven. Ab der Ortschaft Bishop ging es stetig, aber schnurgerade nach oben und so sind wir wieder einmal auf einer Höhe von 2400 Metern unterwegs. Am Spätnachmittag kommen wir am Mono Lake an und finden sogar noch eine freundliche Dame im Visitor Center, die uns mit Infos und Kartenmaterial versorgt.

 

Campground`s haben leider keine mehr geöffnet und so beschließen wir am Parkplatz vor dem Visitor Center zu übernachten.   

 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 10, 2019

November 8, 2019

November 7, 2019

November 6, 2019

November 5, 2019

November 4, 2019

November 3, 2019

November 2, 2019

November 1, 2019

October 31, 2019

Please reload

Archiv