Februar 2018

February 4, 2018

Heute haben wir dem Daytona International Speedway Motodrome einen Besuch abgestattet. Ich wäre ja lieber an den Strand gefahren, aber Dieter findet, wenn er schon mal hier ist dann will er das auch anschauen.  Da ich ja für meinen besten Freund alles mache, sind wir zu den Rennautos gefahren und ich muss gestehen, ich fand es auch sehr interessant. Das einzige was mich gestört hat war der ohrenbetäubende Lärm den die machen, das ist nichts für meine Ohren. Wenn keine offiziellen Rennen stattfinden, dann können Besucher für viele Dollar mitfahren und wer noch mehr Dollar ausgeben will, der darf auch selbst hinter das Steuer.

 

Das Daytona Speedway ist eine Motorrad und Autorennstrecke in Daytona (Florida). Die Zuschauertribüne fast ca. 102 000 Besucher und auf dem Gelände gibt es 1600 Bildschirme. Ein Motorhome Stellplatz mit allen Annehmlichkeiten befindet sich in der Mitte des Geländes und wir erfahren, dass während eines Rennens auf diesem Stellplatz ein Wert von ca.100 Millionen US Dollar steht. Ursprünglich fanden diese Autorennen in den 1940 er Jahren am Baytona Beach statt und weil immer mehr Zuschauer kamen, entschloss man sich 1953 eine permanente Rennstrecke zu bauen. 1959 fand vor 41 000 Zuschauern das Eröffnungsrennen statt. Die
Baukosteten betrugen damals ca. 3 Millionen US Dollar. Von 2013 bis 2016 wurde das Areal für 400 Millionen US Dollar umgebaut und modernisiert.

 

Wir fahren zurück zum Campground und bleiben noch eine Nacht in Port Orange.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 10, 2019

November 8, 2019

November 7, 2019

November 6, 2019

November 5, 2019

November 4, 2019