September 2019

September 25, 2019

Heute heißt es früh aufstehen, denn wir haben einen langen Fahrtag vor uns. Unser Ziel für heute Abend - Coral Bay - liegt in ca.480 Kilometer Entfernung. Dieter hat Kaffee gemacht und mir sogar das Brot geschmiert, während ich mich fertig gemacht habe. Die meisten unserer Mitreisenden waren bereits unterwegs. Punkt 8 Uhr haben wir den Campingplatz verlassen.

 

Vor uns eine lange und ermüdende Fahrt.

 

Dann auf einmal eine Emu Familie auf der Strasse. Ein kurzer Fotostopp.

 

Die Fahrt geht weiter

Noch ein Emu unterwegs und weiter geht die Fahrt

 

Auf einmal vor uns, ein Mitreisender steht mit Warnblinklicht am Strassenrand und wir machten uns auf Schwierigkeiten gefasst. Aber es gab für diesen Stopp einen ganz erfreulicher Grund..... Ein ganzer Schwarm bunter Vögel, wir denken es waren rosafarbene Kakadus (Galah)

 

Danach gab es einen kurzen Tankstopp...

 

und weiter geht die Fahrt. 

Ziegen haben wir viele gesehen. Offensichtlich gibt es auch Farmen in der Nähe, denn eine Rinderherde lief ebenfalls am Zaun entlang.

 

Am Gladstone Seenie Lookout machen wir einen Halt. Der Aussichtspunkt gilt heute als Gedenkstätte für die Unfallopfer auf dem Hwy 1.

 

Danach kam eine einsame Fahrstrecke bis nach Carnavon und hier haben wir unsere Lebensmittel und vor allem die Getränke aufgefüllt. Der Ort ist bekannt für seine Obstplantagen bekannt.

 

Nun ist es nicht mehr so weit bis zum Ziel. Am Minilya Bridge Roadhouse wird noch einmal getankt und hier sehen wir auch die ersten richtig großen Termitenhügel.

 

Danach überqueren wir aber noch den südlichen Wendekreis des Steinbocks und kommen somit in die tropische Region unserer Erde - von nun an wird es immer heisser.