November 2019

November 22, 2019

Wir fahren ziemlich zeitig vom Camping ab, da wir heute etwa 410 Kilometer vor uns haben. Unser Ziel ist Byron Bay. Es ist etwas Rauch in der Luft, es hat viele Buschfeuer und der starke Wind trägt den Rauch immer recht weit weg. Zur Zeit ist in unserer Nähe alles Feuer frei. 

In Coffs Harbour machen wir im Hafen einen ersten Stopp. Wir laufen ein paar Schritte auf der Hafenmauer, geben aber nach wenigen Metern auf. Der Sturm ist so stark, da es überhaupt kein Spaß macht.

Im Hafen gibt es einen Fishermann`s Co-op wo man einkaufen und auch gut essen kann. Wir statten dem Laden einen Besuch ab, entscheiden uns dann aber weder etwas zu essen noch was zu kaufen. Mit Meeresfrüchte haben wir Beide ja so unsere Probleme, die gehören nicht zu unseren Lieblingsgerichten. 

 

Wir fahren über den Tourist Drive 18 und kommen zurück zum Pacific Hwy, wo es gleich am Ortseingang eine Bananenplantage gibt. Hier findet man auch die Big Banana. Neben der Plantage gibt es ein Spielparadies für Kinder und eine Rodelbahn von oben runter.

 

Wir fahren weiter in Richtung Grafton und kommen an Obstplantagen vorbei. An der Emerald Bucht legen wir noch einen Stopp ein.

 

Als wir wieder auf dem Hwy sind kommt die Nachricht von Kathrin, daß der Pacific Hwy etwa 110 Km vor dem Ziel wegen extremer Rauchentwicklung und Feuer in beide Richtungen gesperrt wurde. Kurz darauf die Nachricht wir sollen bis nach Yamba fahren, dort hat sie für uns tatsächlich noch Plätze reservieren können und sie selbst kommen auch dort hin. Über die Whatsapp Gruppe haben sich inzwischen alle gemeldet und wissen daß sie nach Yamba fahren sollen. 

Wir sehen in der Zwischenzeit auch die Rauchwolke und es riecht sehr verbrannt. Alle Fenster zu und die Lüftung im Fahrzeug aus. Angesichts der neuen Situation verzichten wir auf die Besichtigung der Jackarandabäume und fahren direkt nach Yamba.

 

Die Sperrung des Hwy`s wurde immer weiter nach Süden verlegt und so hatten wir noch Glück bis nach Yamba zu kommen. Überall wo auch nur ein kleiner Platz ist, stehen jetzt LKW `s und harren der Dinge die da kommen. Die Campingplätze sind rappel voll und wahrscheinlich auch die Hotel`s und Motel`s. Wir kommen auf jeden Fall  ALLE wohlbehalten am Campingplatz an und erfahren dass die Sperrung wahrscheinlich die ganze Nacht bestehen bleibt. Unsere Plätze auf dem Camping in Byron Bay wurden auch für die Nacht frei gegeben damit es genügend Übernachtungsplätze hat. Jetzt schauen wir was passiert und wie es weiter geht.

Die Stimmung am Platz ist ruhig und freundlich,  niemand regt sich auf, es ist halt nun mal so. Ich denke bei uns würde das nicht so easy abgehen.

 Die Sonne versteckt hinter dem Rauchwand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

December 5, 2019

December 4, 2019