Suche
  • ulrike

September 2017


Nach dem Frühstück starten wir zu einer Besichtigungstour auf der Ranch. Ca. 20 Gebäude sind zu besichtigen und darunter das 1860 erbaute Roadhouse. Man kann das Leben von damals nachempfinden, es werden Kutschfahrten gemacht und Vorführungen die zeigen wie sich das Leben zur Zeit des Goldrausches abgespielt hat. Die Ranch befindet sich an der von 1862 bis 1865 angelegten "Cariboo Wagon Road" und diente während dem Goldrausch als Raststätte für Postkutschenpassagiere, Frachtwagenfahrer und Goldgräber.

Danach haben wir einen Spaziergang zum Indianerdorf gemacht.

Wie man uns erzählt hat, so waren Cache Creek und Ashcroft komplett evakuiert wegen dem Feueer. Ca. 4000 Ha Land wurden durch das Feuer zerstört.

Nach 3 Stunden hatten wir unseren Rundgang beendet und haben im Restaurant eine Pause gemacht. Nach einem kühlen Getränk und einem erfrischenden Eis sind wir weiter Richtung Süden gefahren, unser heutiges Ziel ist Whistler. Bei Lillooet treffen wir wieder auf den Fraser River und fahren am Fraser River Canyon entlang.

Diese Fahretappe war sehr anstrengend für Fahrzeug und Fahrer. Starke Steigungen und Gefälle, enge Kurven und zum Teil schmale Strasse haben uns manchmal daran gehindert die atemberaubende Landschaft zu bewundern. Landschaftlich ist diese Tour nicht zu toppen, aber die Anstrengung ist auch gross. Dieter war am Abend zum ersten mal so richtig kaputt. In Whistler haben wir keinen Campground gefunden und sind weiter nach Sqamish gefahren. Hier haben wir im Canadian Tire noch einmal die Schrauben an den gewechselten Reifen nachziehen lassen und sind auch direkt am Parkplatz über Nacht geblieben.

#Kanadavom25052017bis

16 Ansichten