Suche
  • ulrike

September 2017


Heute möchte ich noch einmal auf den gestrigen Abend und auf den Oberkellner,den "8000 Dollar Hund" zurück kommen. Warum 8000 Dollar?

Der Kapitän und seine Frau haben einen Urlaub in Mexico gemacht und dort ist der Hund ihnen zugelaufen. Nachdem sie wussten, dass er niemandem gehört, haben sie beschlossen, dass sie ihn behalten wollen und ihn mitnehmen möchten. Als ihr Abreisetag kam, war der Hund unauffindbar und so mussten sie wohl oder übel ohne ihn abreisen. Wenige Tage später hat das Hotel aus Mexico sich gemeldet und Bescheid gesagt, dass der Hund wieder da ist. Daraufhin sind der Kapitän und seine Frau erneut nach Mexico gereist und haben den Hund geholt. Seit dem ist es der "8000 Dollar Hund", der nun Chef auf einer Jacht ist - so kann`s gehen mit der Karriere!

Man kann sich das nicht vorstellen, dass das mal ein Strassenhund war.

Wir haben einen Spaziergang in den Hafen gemacht und in der Ortsbäckerei einen Kaffee getrunken. Man sitzt hier sehr schön mit Blick auf den Hafen.

Wir wundern uns über die Palmen die hier wachsen und erfahren dass es in den Wintermonaten ein mildes Klima hat. Die Sunshine Coast ist geschützt durch die davor liegenden Inseln und die dahinter liegenden Berge.

Wir wollen einmal in Erfahrung bringen was es mit der Meile 0 auf sich hat. Im Visitorcenter erfahren wir, dass das die Meile 0 des

Highway 101 ist, auch bekannt als der

"Pacific Coastal Highway" und es eine der weltweit längsten Autobahnen ist.

"Die pazifische Küsten-Autobahn", startet/endet in Lund (Kanada) und erstreckt sich nach Süden 15.202km in die südamerikanische Stadt Quellon, Porto Monte in Chile. Was sind auf dem Amerikanischen Kontinent schon 15202 Km, die Panamerikana von Nord nach Süd ist ca. 30000 Km lang und verbindet Alaska mit Feuerland.

Mit diesem Historischen Taxi kann man sich fahren lassen, wir aber laufen zurück zum Campground und kommen vorbei an dieser Mammutpflanze.


35 Ansichten